Der schönste Tag im Leben-Hochzeitsfotografie

Der schönste Tag im Leben – Hochzeitsfotografen Julia und Gil #023

In dieser Duopreneur-Folge sind Julia und Gil zu Gast. Es geht um den schönsten Tag im Leben: Die Hochzeit. Beide sind Hochzeitsfotografen und lieben ihre gemeinsame Arbeit. In dieser Folge erfährst Du:

  • Wie auch Du Dein Hobby zum Beruf machen kannst und was Du dazu brauchst
  • Warum es wichtig ist vom Konkurrenzdenken zum Kooperationsgedanken zu kommen und wie gute Zusammenarbeit klappt
  • Wie Du richtig gut Fotografieren lernen kannst
  • Was Du als Kreative/r unbedingt öfter tun solltest

Als Paar gemeinsam auf Hochzeiten fotografieren

Julia und Gil sind seit 7 Jahre zusammen und arbeiten auch gemeinsam als Hochzeitsfotografen. Beide wollten zusammenarbeiten und das ist die Hauptmotivation für ihre Arbeit. Sie wollen neue Menschen und neue Orte kennenlernen. Der Weg dorthin ist für sie die Hochzeitsfotografie.

Julia und Gil haben sich anfangs viel ausprobiert und alles fotografiert, was vor die Linse kam. Schritt für Schritt haben sie ihr professionelles Fotografieren so aufgebaut. Was sie bereits leben und empfehlen: Die Arbeit auf das Leben auszurichten und nicht andersherum. Beide wollen als Paar viel Zeit miteinander verbringen und haben die ideale Lösung dafür gefunden.

Vom Hobby zum Profi

Beim Hobby hat man Freude und kann sich ausleben. Doch was vielen Kreativen besonders fehlt, ist das Unternehmerwissen. Lange haben auch Julia und Gil das unterschätzt. Mit der Zeit haben sie sich so viel Wissen angeeignet: Sie haben viele Bücher gelesen und schauen auch viele YouTube-Videos. Beide wollen immer noch mehr und sind neugierig.

Was für ihre Arbeit noch unabdingbar ist: Gutes Marketing und Social Media. So haben sie sich intensiv ins Marketing eingearbeitet und sind auf vielen Kanälen zu finden. Ihnen ist schnell klar geworden, dass Kunden nicht einfach so auf sie zukommen. Heute ist es so, dass sie besonders über Instagram viele ihrer Kunden bekommen. Sie arbeiten von Zuhause aus und sind von Mai bis Oktober mit der Hochzeitsfotografie unterwegs. Sonst arbeiten sie von ihren Büros aus Leipzig aus.

Konkurrenz, Kooperation und Zusammenarbeit in der Fotografie

In der heutigen Zeit gibt es viele tolle Bilder und gute Fotografen. Doch Julia und Gil denken nie an Konkurrenz. Ganz im Gegenteil: Julia und Gil haben sich von Anfang an viel mit Kollegen ausgetauscht. Das hat ihnen sehr auf ihrem Weg geholfen. Mittlerweile bieten sie Anfängern die Möglichkeit und teilen ihr Wissen. Sie möchten viel zurückgeben. Ihr Know-How vermitteln sie auch in Onlinekursen, doch geben auch viel gratis heraus. Beide sind sich einig: Gerade wenn man viel kostenfreien Content herausgibt, bleiben viele Menschen und wollen mehr von einem. Julia und Gil arbeiten auch mit anderen Fotografen zusammen.

Was haben beide falsch gemacht in der gemeinsamen Zusammenarbeit? Keiner hatte klare Bereiche, jeder hat zu allem die Meinung gesagt und es ging viel Zeit für Kleinigkeiten verloren. Wer schnelle Entscheidungen trifft, kommt auch schneller voran. Wenn man als Paar alles bespricht, kommt man nicht voran. Gegenseitiges Vertrauen und eine klare Aufgabenaufteilung ist mittlerweile das A und O für effektives Arbeiten.

Als Paar gemeinsame Ziele und eine Vision entwickeln

Anfangs haben sie dem Erfolg anderer nachgeeifert. Doch das war nicht ihr langfristiges Ziel. Beide setzen sich immer wieder zusammen und machen sich Gedanken über ihre gemeinsame Zukunft. Zu Beginn ging es eher darum, wie das Business noch besser läuft. Mittlerweile sind viele andere Themen dazugekommen: Wie wollen sie zukünftig leben? Wollen sie unterwegs sein und viel reisen? Wann und wie wollen sie selbst heiraten und eine Familie gründen?

Was sie sich fest vornehmen: Öfter Auszeiten nehmen. Sie haben festgestellt, wie wichtig es ist, um Energie zu tanken. Gerade wenn man kreativ arbeitet, sollte man sich immer wieder regelmässig Pausen gönnen, um zu regenerieren.

Tipps von Julia und Gil:

  • In verschiedene Bereiche reinschnuppern und sich ausprobieren
  • Viel Wissen gratis herausgeben, um Kunden zu bekommen
  • Sich Pausen und Auszeiten nehmen, um zu regenerieren
  • Den Partner lesen und verstehen lernen
  • Klare Jahresziele definieren
  • „Dream bigger“ – träume größer

Shownotes:

Homepage von Julia und Gil – https://juliaundgil.de

Rich Dad Poor Dad – Buch

Jetzt zum Newsletter anmelden und keine der wöchentlich erscheinende Podcast Folge verpassen! Gratis unser erstes eBook downloaden! Sicher Dir jetzt “Die 20 Erfolgstipps für Paare auf dem Weg ins Online Business”.

Ja, das will ich haben

Magdalena und Andreas arbeiten gemeinsam als Paar im Online Business (=Duopreneur). Zusammen ein erfolgreiches Unternehmen zu gründen und eine glückliche Partnerschaft und Beziehung zu führen: Das ist die Umsetzung ihres Traumes. Basis dafür ist eine stabile Partnerschaft und Beziehung. Die Digitalisierung macht es möglich. Immer mehr Paare erfüllen sich den Traum mehr Zeit miteinander zu verbringen und der eigene Chef zu sein. Welche Auswirkung hat dies auf die Gesellschaft und die Familie? Wie genau können Paare zusammen im Online Business arbeiten? Du bekommst Wissen, Tipps und Erfahrungsberichte von uns und unseren Interviewgästen. Hier werden spannende Unternehmerpaare aus dem Online Business zu Wort kommen und Ihre Geschichte mit Dir teilen. Anderen Paaren geben wir Mut, Inspiration und Motivation, auch gemeinsam den Schritt ins Online Business zu machen. Durch Coaching und Beratung unterstützen wir dabei. Schön, dass Du beim Podcast dabei bist.

Wir erhalten für Affiliatelinks eine Provision. Dadurch unterstützt Du unsere Arbeit. Es entstehen Dir dadurch keine extra Kosten.

Das Interview mit Julia und Gil gibt es auch auf YouTube zu sehen: Abonniere uns gleich auf iTunes oder YouTube und verpasse keine neue Folge mehr!

Hier klicken, um die Folge auf YouTube zu sehen!

Wie hat Dir die Folge gefallen? Schreibe es uns in die Kommentare!

1 Kommentar zu „Der schönste Tag im Leben – Hochzeitsfotografen Julia und Gil #023“

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.